TRENDS und KONFLIKTBILD 2030


Das BMLV veröffentlichte eine Publikation, die die allgemeine Bedrohungslage und die daraus resultierenden Auswirkungen auf Österreich und das österreichische Bundesheer beleuchtet werden.

„Trends und Konfliktbild 2030“ ist die gekürzte Version der Führungsgrundlage „Bedrohungsbild 2030“ des Generalstabes des Österreichischen Bundesheeres. Im hier veröffentlichten Teil des „Bedrohungsbildes 2030“ werden sicherheitspolitisch relevante, langfristige Trends analysiert und deren Auswirkungen auf Erscheinungsformen und Charakter künftiger bewaffneter Konflikte bewertend dargestellt.

Quelle: BMLV

Das Dokument steht zum Download zur Verfügung.

Der Offizier 3/2019 ist da


Auf der Seite der Offiziersgesellschaft findet sich die aktuelle Ausgabe des Offizier mit der Nummer 3/2019.

Aus dem Inhalt:

  • Brief des Präsidenten
  • Bundesminister Thomas Starlinger
  • Entschließungsantrag
  • CIOR: Track Two Militärdiplomatie
  • Young Reserve Officers Workshop
  • und Vieles mehr.

Die digitale Ausgabe zum Blättern am Bildschirm findest du hier.

Militärfahrzeugtreffen in Prottes

Die Liebhaber historischer Militärfahrzeuge haben den Termin längst im Kalender notiert.

Am 14. und 15. September findet in Prottes das 6. Herbstfest und Militäefahrzeugtreffen des Traditionsverbandes Heereskraftfahrwesen statt.

Zwischen 9 und 17 Uhr können Fahrzeuge bewundert und der Hunger an einer Feldküche gestillt werden. Abends kann man in gemütlicher Runde Erfahrungen austauschen (open End)

Die Anreise erfolgt von Wien kommend über S2 und B8 bis Gänserndorf. Im Kreisverkehr Gänserndorf Richtung Zentrum ausfahren und der Straße bis Prottes folgen. Am Hauptplatz in Prottes weiter Richtung Matzen fahren. Ab dem Ortsrand ist der weitere Weg beschildert

Milizsoldaten des Jägerbataillons Wien 2 bei der Airpower im Einsatz

Viele helfende Hände waren nötig, um die Airpower 2019 über die Bühne zu bringen.
Darunter auch Milizsoldaten des Jägerbataillons Wien 2 Maria Theresia.

v.l.n.r:
Gfr vom SanZOst (Name leider unbekannt),
Kpl Maximilian Corvus 3.JgKp/JgBW2,
Zgf Bernhard Kalcher 1.JgKp/JgBW2,
Zgf Michael Kaplan JgKpW13,
Zgf Reinhard Fischer JgBW1,
Zgf Bernd Schüller JgBW1

Foto: Facebook

6. Wienerwaldmarsch steht vor der Türe

Die 6. Auflage des durchaus anstrengenden Wienerwaldmarsches startet am 21.9.2019 um 0900 am Maurer Hauptplatz.

Ziel ist der Leopoldsberg (mit anschließender Verlegung zum Heurigen nach Grinzing; Planankunft 2000)

Die Marschleistung beträgt 35 km, für Verpflegung ist selbst zu sorgen. Am Marschweg liegen einige Wirtshäuser.

Adjustierung KA03, gute allgemeine Fitness ist Voraussetzung, die Mitnahme von Tiere ist nicht möglich.

Eindrucksvolle Aussicht inklusive

Ex-Bundeskanzler Kurz erteilt Heeres-Budgeterhöhung eine Absage


Im Rahmen der Sommergespräche hat Ex-Bundeskanzler Kurz die Erhöhung des Heeresbudgets auf 1% des BIP (wie von der Plattform Whehaftes Österreich gefordert) eine Absage erteilt.

Aus seiner Sicht müsse man Budget „umschichten“ und sich auf Cybersicherheit konzentrieren.

Einen Panzerkampf im Weinviertel sieht er nicht als reales Szenario an.

Die Tatsache, dass Kasernen sanierungsbedürftig sind, Fahrzeuge nicht mehr wartbar werden und die Ausrüstung teilweise veraltet ist, ist ihm scheinbar nicht bekannt.

Die verfassungsgemäßen Aufträge des österreichischen Bundesheeres scheinen damit in absehbarer Zeit nicht mehr erfüllt werden zu können.